Die große Diskussion zur Einführung der Kurabgabe, hat uns dazu gebracht den Verein TKS e.V. (Tourismusverein Kleinseenplatte e.V.) ins Leben zu rufen - der einzige Vorteil, der Kurabgabe in unseren Augen. Hierbei handelt es sich um einen Zusammenschluss von mehreren namenhaften Touristikern der Kleinseenplatte, um den Tourismus in der Gegend voran zu bringen.

Wir haben mehrere Klagen vor das Oberverwaltungsgericht Greifswald gebracht und warten auf Anhörungstermine, die ab November 2020 laufen sollen. Wir klagen unter anderem die Prädikatisierung mancher Ortsteile von Mirow an, aber auch die Kurabgabsatzung von Mirow  selbst.

Im Rahmen des Vereins TKS e.V. möchten wir einen Tourismus in der Kleinseenplatte fördern, der auf die Zukunft ausgelegt ist und unsere einzigartige Natur schont. Wir haben der Stadt Mirow und dem Amt Mecklenburgische Seenplatte schon mehrere Vorschläge gemacht, die bis jetzt leider alle ungehört blieben, aber wir bleiben dran und kämpfen - für uns und für euch!

Haben Sie Vorschläge für unsere Arbeit, dann scheuen Sie nicht uns Vorschläge zu machen - wir sind für Anregungen immer dankbar! Sie erreichen uns auch über unser Kontakt info(at)ferienidyll-am-raetzsee(dot)de.

Als ersten Schritt haben wir eine Internetseite aufgebaut, auf der sich alle Firmen, Handwerker, Gewerbertreibende, Ärzte, Apotheker und, und, und kostenlos registrieren können. Somit wollen wir unsere Region im Ganzen darstellen und als Einheit nach Außen Auftreten. Unter Botschaft-Kleinseenplatte möchten wir eine Botschaft aus der Kleinseenplatte senden - uns gibt es hier und es ist schön hier Urlaub zu machen und auch hier zu leben!